Das Team

Menü

„Wenn man von der 
lauten Marktgasse 
in den stillen und ruhigen 
Kirchenraum tritt, ist 
man mit einem Schritt in 
einer völlig anderen Welt. 
Die Johanniterkirche 
überrascht mit ihren 
Dimensionen, aber
narlich vor allem mit 
der Kunst.“

Arno Egger, Kurator

„Man spürt, dass diese Kirche schon viel erlebt hat. Wenn man den Raum mit der passenden Kunst füllt, passiert etwas nahezu Magisches, an dem ich mich nicht satt sehen und mit dem ich arbeiten kann.“

Patricia Keckeis, Fotografin

„Die Johanniterkirche ist ein Ausstellungsraum mit Seele. Ich arbeite richtig gerne in diesem Raum und finde es hier weitaus schöner als in einer Galerie. Es ergeben sich immer wieder besondere Gespräche!“

Karin Lins, Aufsicht

„So einen Ausstellungsraum wie die Johanniterkirche findest du in einem Umkreis von tausend Kilometern nicht: Ein roher Raum, so unfertig wie das Leben. Ein Raum, der lebt, aber das so still, dass immer die Kunstwerke herausleuchten können.“

Paul Bianchini, Lichttechniker

„Durch die vielen Ausstellungen, die wir begleiten durften, haben wir da und dort auch neue Sichtweisen dazu gewonnen. Die tollen Begegnungen bereichern uns, viele spannende Momente machen diese aufgabe so besonders.“

Georg & Margot Fink, Aufsicht

„Ich finde, Kunst verpflichtet, viel auszuprobieren. Ich mag es, um die Ecke zu denken. Inzwischen haben wir einen enormen Materialfundus. Nein, die Ideen gehen uns nicht aus, und es ist auch noch nicht vorgekommen, dass am Ende etwas nicht funktioniert hat.“

Roland Adlassnigg, Aufbautechniker

„Ich staune immer wieder, wie wandelbar die Johanniterkirche ist und wie viele Perspektiven möglich sind auf diese Mischung aus verlassener Baustelle und intaktem Kirchenraum – gedanklich, sprachlich und künstlerisch. Das macht diesen Ort wirklich einzigartig.“

Karin Guldenschuh, Autorin