Totalitäre Klänge

Als Bildhauer von Klangskulpturen könnte man Karl Salzmann bezeichnen. Der aus Vorarlberg stammende Künstler zeigt ab 13. Mai 2016 in Feldkirch seine bisher massivste und größte Installation. Kritische Fragen zum Zusammenhang von Macht, Politik und Klang sind sowohl Ausgangspunkt seiner eigens für die Johanniterkirche konzipierten Kunstinstallation als auch seiner Forschungsarbeit.

Vernissage: Freitag, 13. Mai, 20 Uhr
Einführende Worte: Thomas D. Trummer, Direktor Kunsthaus Bregenz

Soundperformance 20.30 Uhr